Gebündelte sozialmedizinische Kompetenz

Der Medizinische Dienst Westfalen-Lippe bündelt seine sozialmedizinischen Fachkompetenz bereits seit 1991 in Fachreferaten und Fachgebieten.

Diese beraten Kranken- und Pflegekassen sowie deren Verbände in medizinischen Grundsatzfragen der ambulanten und stationären Versorgung ihrer Versicherten sowie in Fragen der Qualitätssicherung und der Fortentwicklung des Gesundheitssystems.

Nähere Informationen hierzu erhalten Sie themenbezogen über folgende Auswahlliste.

Fachreferate:

Medizinische Dienst Westfalen-Lippe
- Arzneimittel/Heilmethoden -
Nordstraße 27

33102 Paderborn

Telefon: 05251 5216-20
Fax: 05251 5216-27


Aufgaben:

- Beratung von Krankenkassen und ihren Verbänden zu neuen Untersuchungs- und Behandlungsmethoden.
 
- Erstellung sozialmedizinischer Grundsatzgutachten zu neuen und unkonventionellen Heilmethoden.
 
- Erstellung sozialmedizinischer Grundsatzgutachten zu Fertigarzneimitteln.
 
- Unterstützung und Beratung zu Fragen der Wirtschaftlichkeit beim Einsatz von Arzneimitteln.
 
- Beratungen zu Fragen der Arzneimittelsteuerung.
 
- Qualitätssicherung der Begutachtung im Medizinischen Dienst Westfalen-Lippe durch internen Wissenstransfer.
 

Medizinische Dienst Westfalen-Lippe
- Fachreferat Krankenhaus -
Roddestrasse 12

48153 Münster


Telefon: 0251 5354-200
Fax: 0251 5354-202
 

Aufgaben:

- Beratung der Krankenkassen und ihrer Verbände zu Versorgungsstrukturen und Leistungsplanung im stationären Sektor.
 
- Leistungsdaten-Analysen.
 
- Beratung bei konzeptioneller Versorgungsgestaltung und -analytik.

- Projekte im stationären Bereich.
 
- Qualitätssicherung der Begutachtungsverfahren im stationären Sektor durch fachliche Anleitung und internen Wissenstransfer.
 

Medizinische Dienst Westfalen-Lippe
- Fachreferat Leistungsbeurteilung und Teilhabe -
Kattenstrother Weg 90

33332 Gütersloh

Telefon: 05241 9588-5
Fax: 05241 9588-99

Aufgaben:

- Beratung und Begutachtung zur Arbeitsunfähigkeit nach §275 SGB V

- Beratung von Krankenkassen und ihren Verbänden zu Versorgungsverträgen mit Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen gemäß § 111 SGB V.
 
- Beratung von Krankenkassen und ihren Verbänden zu wohnortnaher ambulanter Rehabilitation gemäß § 40 SGB V.
 
- Beratung von Krankenkassen und ihren Verbänden zu Fragen gemäß § 43 SGB V, § 124 SGB V.
 
- Beratung von Krankenkassen und ihren Verbänden zu Fragen der Heilmitteltherapie.
 
- Erstellung sozialmedizinischer personen- und sachbezogener Gutachten einschließlich Grundsatzgutachten.
 
- Qualitätssicherung der Begutachtung im Medizinischen Dienst Westfalen-Lippe durch internes Wissensmanagement.

Medizinische Dienst Westfalen-Lippe
- Fachreferat Hilfsmittel und Medizinprodukte -
Roddestr. 12

48153 Münster

 
Telefon: 0251 5354 0
Fax: 0251 5354 5902


Aufgaben:

- Beratung von Krankenkassen und Verbänden zu Fragen von Hilfsmittelversorgungen und Versorgungskonzepten
 
- Sozialmedizinische Begutachtung von Hilfsmittelversorgungen nach § 33 SGB V und § 31 SGB IX, die im Einzelfall erforderlich sind, um den Erfolg der Krankenbehandlung zu sichern oder einer drohenden Behinderung vorzubeugen oder eine Behinderung auszugleichen
 
- Sozialmedizinische und orthopädietechnische Beratung von Versicherten nach § 275 Abs. 3, Satz 1 und 3, SGB V
 
- Beratung und Fortbildung der ärztlichen Gutachter und Pflegefachkräfte im Medizinischen Dienst Westfalen-Lippe in der Hilfsmittelbegutachtung
 
- Qualitätssicherung in der Hilfsmittelbegutachtung im Medizinischen Dienst Westfalen-Lippe

Medizinische Dienst Westfalen-Lippe
- Fachreferat Pflege -
Roddestraße 12

48153 Münster


Telefon: 0251 5354-0
Fax: 0251 5354-298


Aufgaben:

- Beratung der Pflegekassen und ihrer Verbände

 a) zu Grundsatzfragen der pflegerischen Versorgung
 b) zu Versorgungsverträgen mit Pflegeeinrichtungen
 c) zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung
 
- Erstellung sozialmedizinischer Grundsatzgutachten.
 
- Qualitätsprüfungen in ambulanten und vollstationären Pflegeeinrichtungen nach §§ 112, 114 SGB im Auftrag der Landesverbände der Pflegekassen.

- Qualitätssicherung der Pflegebegutachtung im Medizinischen Dienst Westfalen-Lippe.

- Anleitung und Fortbildung der Ärzte und Pflegefachkräfte des Medzinischen Dienstes Westfalen-Lippe in der Pflegebegutachtung.

- Leitung der Sozialmedizinischen Expertengruppe Pflege (SEG 2) der Gemeinschaft der Medizinischen Dienste in Kooperation mit dem Medizinischen Dienst Bayern.

Behandlungsfehler:

Medizinische Dienst Westfalen-Lippe
Roddestraße 12
48153 Münster

Telefon: 0251/5354-327

Fax: 0251/5354-299

 

Aufgabe:

 - Unterstützung der Krankenkassen bei der Klärung von Behandlungsfehlervorwürfen ihrer Versicherten
 

 

Ersatzansprüche:

Begutachtungs- und Beratungsstelle
Neumarkt 1

45879 Gelsenkirchen

 
Telefon: 0209 17822-0
Fax: 0251 5354-5803

 

Aufgabe:

- Klärung von Ersatzansprüchen der Krankenkassen gegenüber Dritten (Berufsgenossenschaften, privaten Unfallversicherungen usw.)
 
 

Medizinische Dienst Westfalen-Lippe
- Fachreferat Psychiatrie -

Roddestr. 12
48153 Münster

 
Telefon: 0251 5354-1403
Fax: 0251 5354-5798


Aufgaben:

- Beratung der Krankenkassen und ihrer Verbände in Grundsatzfragen der ambulanten und stationären psychiatrischen Versorgung.

- Beratung der Krankenkassen und ihrer Verbände in Grundsatzfragen der psychiatrischen und psychosomatischen Rehabilitation.

- Erstellung sozialmedizinischer personen- und sachbezogener Gutachten einschließlich Grundsatzgutachten.

- Durchführung von Überprüfungen der Stichtagserhebungen gemäß Psychiatrie-Personalverordnung (PsychPV).

- Qualitätssicherung der psychiatrischen Begutachtung im Medizinischen Dienst durch fachliche Anleitung und internen Wissenstransfer.