Integrität ist ein hohes Gut

Das Tätigkeitsfeld des Medizinischen Dienstes Westfalen-Lippe ist im höchsten Maße von Integrität geleitet. Das dem MDK Westfalen-Lippe von Versicherten, Auftraggebern und der Gesellschaft entgegengebrachte Vertrauen in die Rechtschaffenheit seiner medizinischen Beurteilungen basiert auf dieser Integrität. Korruption zerstört dieses Vertrauen. Sie ist kein Kavaliersdelikt.

Die Richtlinie zur Prävention von Korruption (Link) verfolgt fünf grundsätzliche Ziele: 


1. Umfassende Information über Korruption in ihren verschiedenen Erscheinungsformen und über die Grauzonen. 

2. Sensibilisierung für das Problem und die Gefahren des Korruptionsverdachts. 

3. Verhinderung von Korruption in allen Aufgabenbereichen und auf allen Hierarchieebenen. 

4. Festlegung von Maßnahmen und Konsequenzen bei Korruption. 

5. Sensibilisierung für Manipulationsversuche durch Dritte.

Der Medizinische Dienst Westfalen-Lippe hat ein Konzept zur Korruptionsbekämpfung und -prävention etabliert, was konsequent umgesetzt wird. 
Die Richtlinie zur Korruptionsprävention stellt für die Beschäftigten und die Geschäftspartner des MDK Westfalen-Lippe gleichermaßen einen Handlungsleitfaden dar.

Mitteilung an den Antikorruptionsbeauftragten

Vertrauliche E-Mail an den Antikorruptionsbeauftragten
captcha

Kontakt

Markus Brambrink
Korruptionsbeauftragter

Medizinischer Dienst
Westfalen-Lippe
Roddestraße 12
48153 Münster

Telefon:0251/6930-1019

E-Mail:mbrambrinkmd-wlde