Integrität ist ein hohes Gut

Das Tätigkeitsfeld des Medizinischen Dienstes Westfalen-Lippe ist im höchsten Maße von Integrität geleitet. Das uns von Versicherten, Auftraggebern und der Gesellschaft entgegengebrachte Vertrauen in die Rechtschaffenheit unserer medizinischen Beurteilungen basiert auf dieser Integrität. Korruption zerstört dieses Vertrauen. Sie ist kein Kavaliersdelikt.

Unsere Mitarbeitenden erledigen ihre Aufgaben verantwortungsvoll und jederzeit in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen. Als Leitfaden dient ein für alle Beschäftigten gleichermaßen verbindlicher Verhaltenskodex, in dem wir unsere Compliance-Grundsätze klar definiert haben.
Aus Gründen der Transparenz und zur Stärkung unserer Unternehmensidentität veröffentlicht der Medizinische Dienst seinen Verhaltenskodex (Link zum Verhaltenskodex) an dieser Stelle.
 

Die Richtlinie zur Prävention von Korruption (Link) verfolgt fünf grundsätzliche Ziele: 


1. Umfassende Information über Korruption in ihren verschiedenen Erscheinungsformen und über die Grauzonen. 

2. Sensibilisierung für das Problem und die Gefahren des Korruptionsverdachts. 

3. Verhinderung von Korruption in allen Aufgabenbereichen und auf allen Hierarchieebenen. 

4. Festlegung von Maßnahmen und Konsequenzen bei Korruption. 

5. Sensibilisierung für Manipulationsversuche durch Dritte.

Der Medizinische Dienst Westfalen-Lippe hat ein Konzept zur Korruptionsbekämpfung und -prävention etabliert, was konsequent umgesetzt wird. 
Die Richtlinie zur Korruptionsprävention stellt für die Beschäftigten und die Geschäftspartner des Medizinischen Dienstes Westfalen-Lippe gleichermaßen einen Handlungsleitfaden dar.

Wir nehmen unsere Aufgabe und unsere Verpflichtung ernst. Wenn Sie der Ansicht sind, dass es im Rahmen der Aufgaben des Medizinischen Dienstes zu einem Verstoß gegen Gesetze oder unsere internen Richtlinien gekommen ist, dann sind wir für Hinweise dankbar. Sie haben die Möglichkeit, sich über unser untenstehendes Kontaktformular, unser Hinweisgebersystem oder telefonisch direkt an unseren Compliance-Manager zu wenden.

Das Hinweisgebersystem erfüllt alle gesetzlichen Anforderungen zum Hinweisgeberschutz.

Hinweisgebersystem

Der Medizinische Dienst Westfalen-Lippe hat eine interne Meldestelle für Hinweise zu Verstößen gegen unsere internen Richtlinien und gesetzlichen Vorgaben eingerichtet.  


Interne Meldestelle des Medizinischen Dienstes Westfalen-Lippe (externer Link zur Meldestelle des Medizinischen Dienstes Westfalen-Lippe)

Dem Vorstandsvorsitzenden ist es wichtig, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Möglichkeit zu geben, sich in einem geschützten System vertraulich an den Compliance-Manager zu wenden, um Missstände im Rahmen der Arbeit und der Aufgaben des Medizinischen Dienstes Westfalen-Lippe offenzulegen.
Dieser Meldekanal steht ausdrücklich auch allen Personen, die mit dem Medizinischen Dienst Westfalen-Lippe im Rahmen von Begutachtungen, Bewerbungen oder als Geschäftspartner in Kontakt stehen, zur Verfügung. Weiterhin besteht für die Hinweisgeber die Möglichkeit sich an eine externe Meldestelle einer entsprechenden Behörde zu wenden. 

Hintergründe zum Hinweisgeberschutzsystem des Medizinischen Dienstes (Link zum Hinweisgeberschutzsystem)
 

Kontaktformular

Vertrauliche E-Mail an den Compliance-Manager
captcha

Kontakt

Markus Brambrink
Compliance-Manager

Medizinischer Dienst
Westfalen-Lippe
Roddestraße 12
48153 Münster

Telefon:0251/6930-1019

E-Mail:mbrambrink(at)md-wl.de